Die Emmi-skin als Hausapotheke!

Die TMFA in einer Tierarztpraxis erlitt morgens um 8:30 Uhr einen Kratzer durch die Krallen einer Hauskatze. Die Verletzung entzündete sich innerhalb weniger Stunden dramatisch. Die sich einstellende Sepsis (Blutvergiftung) schritt kontinuierlich voran. Nach 4,25 Stunden wurde die Oberhandfläche mit der Emmi-skin behandelt. Die Emmi-skin beseitigt Bakterien bis zu einer GEwebetiefe von 12 mm.

 

Am folgenden Tag war die Verletzung deutlich abgeschwollen und eingegrenzt. Innerhalb von 5 Tagen ging die Verletzung stets zurück, nach 8 Tagen war sie kaum noch erkennbar.

 

Die Emmi-skin wurde am 1. Tag 4x angewendet, in den folgenden vier Tagen 2x und an den restlichen Tagen 1x täglich angewendet. Medikamente oder Antibiotika wurden zu keinem Zeitpunkt innerhalb der Behandlungszeit eingenommen oder angewendet.

  • Tag der Verletzung
  • Handoberfläche ist hochgradig entzündet nach Kratzer durch Katze: Fotoaufnahme 4,25 Stunden nach Verletzung
  • hochentzündliche Wunde, Risiko einer Sepsis (Blutvergiftung)
  • Ausschließliche Verwendung der Emmi-skin
  • Keine Verwendung von Medikamenten oder Antibiotika
  • Foto urheberrechtlich geschützt
  • Hand am 1. Tag nach der Verletzung
  • Tägliche Behandlung durch Emmi-skin für ca. 35 Minuten
  • Wundbild ist eingegrenzt und die Schwellung ist deutlich zurück gegangen
  • Ausschließliche Verwendung der Emmi-skin
  • Keine Verwendung von Medikamenten oder Antibiotika
  • Foto ist urheberrechtlich geschützt
  • Hand am 5. Tag nach Verletzung
  • Tägliche Behandlung durch Emmi-skin für ca. 20 Minuten
  • Ausschließliche Verwendung der Emmi-skin
  • Keine Verwendung von Medikamenten oder Antibiotika
  • Foto ist urheberrechtlich geschützt
  • Hand am 8. Tag nach Verletzungseintritt und Erstbehandlung durch Emmi-skin.
  • Tägliche Behandlung durch Emmi-skin für ca 20 Minuten; die Hand ist abgeheilt
  • Ausschließliche Verwendung der Emmi-skin
  • Keine Verwendung von Medikamenten oder Antibiotika
  • Foto ist urheberrechtlich geschützt